Gastkommentar: Univ.-Prof. Dr. Oliver Vitouch

Foto: aau/Waschnig
Foto: aau/Waschnig

Was bedeutet Bildung für Sie?

Bildung (durch Wissenschaft) ist für mich erstens das Streben nach Erkenntnis. Spätestens seit der Aufklärung (engl. enlightenment) des 17./18. Jahrhunderts geht es darum, nicht Mythen zu huldigen, sondern den Dingen auf den Grund zu gehen. Ziel der Wissenschaft ist es, Zusammenhänge und Ursachen (Kausalitäten) zu verstehen – ein menschliches Grundbedürfnis. Zweitens geht es darum, die eigenen Grenzen zu überwinden, mehr aus sich zu machen (plus est en vous): Bildung ist Entwicklung. Das ist oft anstrengend, aber immer lohnend. Und drittens ist Bildung auch Verpflichtung: Wir sind der Wahrheit verpflichtet, nicht dem Profit oder der Täuschung.

Univ.-Prof. Dr. Oliver Vitouch
Rektor der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Vizepräsident der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko)